Die richtigen Rundschlingen finden Sie bei uns
Eine Rundschlinge ist ein textiles Anschlagmittel. Sie kann bis zu 400 Tonnen tragen. Die Rundschlinge ist sehr flexibel. Sie kann sich mühelos an die Konturen jeder Last anpassen.

Farbkodierung für Rundschlingen

Die Farbcodierung nach EN 1492-2 weist darauf hin, ob die Tragfähigkeit bei geradem Zug für die erforderlichen Lasten geeignet sind. Die Nenntragfähigkeit (WLL) ist abhängig von der Anschlagart (direkt, geschnürt, umgelegt umschlungen entweder eine oder zwei Rundschlingen).

violett: 1.000 kg
grün: 2.000 kg
gelb: 3.000 kg
grau: 4.000 kg
rot: 5.000 kg
braun: 6.000 kg
blau: 8.000 kg
orange: größer 10.000 kg

Tragfähigkeit und Lastanschlagfaktor von Rundschlingen

Aus Gewicht der Last und der Art, wie angeschlagen wird, ergibt sich die Tragfähigkeit des Anschlagmittels. In Abhängigkeit von der Anschlagart verändert sich die Tragfähigkeit. Die Veränderung der Tragfähigkeit wird durch den Lastanschlagfaktor angegeben.
Details zur Tragfähigkeit in den unterschiedlichen Anschlagarten finden Sie bei jedem Artikel in unserem Shop individuell angegeben.

Der maximale Anschlagwinkel für Rundschlingen ist 60°. Darüber hinaus darf nicht angeschlagen werden. Bei größerem Neigungswinkel sind die auftretenden Kräfte nicht beherrschbar.
Die DIN EN 1492-2 als Norm für Rundschlingen aus Chemiefasern

Die technischen Anforderungen und die Hinweise zur Herstellung textilen Anschlagmitteln sind in der EN 1492 europaweit festgeschrieben.

Rundschlingen und Hebebänder sind in den Teilen EN 1492-1 und EN 1492-2 festgeschrieben.


Die einzelnen Bestandteile der DIN EN 1492 lauten wie folgt:

DIN EN 1492-1: Flachgewebte Hebebänder aus Chemiefasern für allgemeine Verwendungszwecke
DIN EN 1492-2: Rundschlingen aus Chemiefasern für allgemeine Verwendungszwecke
DIN EN 1492-4: Anschlag-Faserseile für allgemeine Verwendung aus Natur- und Chemiefaserseilen

Zur Konformitätskennzeichnung nach Maschinenrichtlinien 98/37/EG tragen textile Anschlagmittel, die der Europanorm entsprechen, das CE-Zeichen.
Darüber hinaus findet auch die BG-Richtlinie BGR 500 Anwendung.

Umgebungseinflüsse beim Einsatz von Rundschlingen beachten

Extreme Temperaturen oder aggressive Substanzen – wie Säuren oder Laugen – können die Haltbarkeit der Rundschlinge verringern oder den Einsatz unmöglich machen. Deshalb sollten Sie vor dem Einsatz die jeweiligen Umgebungseinflüsse individuell prüfen und sich bei Bedarf mit einem Experten in Verbindung setzen.

Wann eigen sich Rundschlingen besonders?

Welche Form textiler Anschlagmittel sich eingnet, hängt vom Einsatzzweck ab. Rundschlingen eignen sich besonders für Lasten, die keinen festen Anschlagpunkt haben. Dadurch kann man auch vermeiden, dass die Last durch einen Anschlagpunkt dauerhaft beschädigt oder verändert wird.
Beim Anschlagen mit textilen Hebebändern und Rundschlingen müssen Oberfläche und Kanten der
Last berücksichtigt werden, denn scharfe Kanten sind gefährlich und können das Anschlagmittel beschädigen.

Rundschlingen aus Polyester

Unsere Rundschlingen bestehen ausschließlich aus Polyester (PES). Die Vorteile von Polyester:

Bewährtes Material: seit 1947 wird Polyester industriell hergestellt
Polyester-Fasern sind besonders licht- und wetterbeständig und damit widerstandsfähig gegen klimatische Einflüsse
Polyester-Fasern können auch dort eingesetzt werden, wo es vor allem um Leichtigkeit und Feinheit geht.
Polyester-Fasern verfügen über ein gutes Feuchtetransportvermögen und trocknen schnell
Polyester-Fasern sind pflegeleicht
Hohe Festigkeit sichert eine überdurchschnittliche Strapazierfähigkeit

Rundschlingen aus Polyester können in einem Temperaturbereich von -40° bis +100° eingesetzt werden.

Aktuelles

Um keine News und Updates zu verpassen, folgen Sie uns auf Linkedin:

Kontaktieren
Sie uns

Vor Ort

Flözstraße 26,73433 Aalen

Per Anruf

+49 (0) 73 61 / 92 45-0

Per Mail

info@ostalbketten.de

OSTALBKETTEN
Ihr professioneller Partner​

  • Verlässliche Qualität
  • Höchste Kompetenz
  • Großartiger Kundenservice

Ⓒ 2020 - Alle Rechte vorbehalten